Akademie für Finanzbildung

Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

 

Anmeldungen

Anmeldungen zu unseren Seminartagen können nur über die Homepage vorgenommen werden und sind verbindlich. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Der Teilnehmer erhält eine Anmeldebestätigung in elektronischer oder schriftlicher Form. Es gibt im Regelfall keine Kurserinnerung.

 

Zahlungsbedingungen

Die gesamte Seminargebühr ist bis zu 3 Werktage nach Anmeldung zu bezahlen. Bei Überweisung ist ein Überweisungsbeleg bei Seminarbeginn zu übergeben.

 

Abmeldungen

Abmeldungen können nur bis höchstens 10 Tage vor Seminarbeginn berücksichtigt werden und müssen schriftlich erfolgen. Bei Kursstornierung/Abmeldung gibt es keine Rückerstattung der Kosten, das Guthaben kann jedoch innerhalb von 6 Monaten auf andere Seminartage übertragen werden.

 

Entfallene Seminartage

Es besteht kein Recht auf Nachholung oder Rückerstattung des Seminarpreises bei versäumten Einheiten (Krankheit, Urlaub oder Ähnliches). Bei Seminartagsänderungen bzw. Absage durch die Kursleitung werden die Teilnehmer per SMS verständigt und der entfallene Seminartag nachgeholt. ZukunftsSchneiderei steht es jederzeit frei, eine/n Kursleiter/in ohne Vorankündigung auszutauschen.

 

Seminartagverschiebungen

ZukunftsSchneiderei behält sich das Recht vor, den Kursbeginn zu verschieben oder abzusagen, wenn für einen Kurs nicht die entsprechende MindestteilnehmerInnenzahl von 15 erreicht wurde. Es wird empfohlen sich über unser Büro oder unsere Internetseite über aktuelle Seminratermine oder Terminänderungen zu informieren.

Verhalten in den Seminarräumlichkeiten:
Die Hausordnung ist zu beachten. Den Weisungen von Mitarbeiter/innen der ZukunftsSchneiderei ist unbedingt Folge zu leisten. Bei erheblichem Fehlverhalten und grober Nichtbefolgung von Weisungen ist die ZukunftsSchneiderei berechtigt, einen Teilnehmer vom Kurs auszuschließen.

 

Aufsichtspflicht

Die Aufsichtspflicht auf den Weg zum Kursort bis Kursbeginn und nach Beendigung des Kurses obliegt allein den Eltern oder einer zum Bringen und Abholen berechtigten Begleitperson. Die Eltern sind verpflichtet, den Jugendlichen (unter 18) pünktlich zu Bringen und Abzuholen. Sollen andere Personen als die Eltern den Jugendlichen abholen, ist im Voraus eine schriftliche Erklärung an den Verein erforderlich. Die abholberechtigte Person hat sich beim ersten Kontakt beim Personal des Vereins vorzustellen und sich auszuweisen.

 

Haftung

Bei Beschädigung der Seminarräumlichkeiten, der Einrichtung, der Unterrichtsmaterialien haften die Verursacher. Für die Jugendlichen (unter 18) besteht während der Aufsichtspflicht der ZukunftsSchneiderei kein Versicherungsschutz durch eine Haftpflichtversicherung. ZukunftsSchneiderei übernimmt keine Haftung für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Verlust oder Beschädigung von Kleidung und anderen persönlichen Gegenständen des Jugendlichen, insbesondere Schmuck, Brille, Spielzeug etc. Für Schäden, die ein Teilnehmer einem Dritten zufügt, haften unter Umständen die Eltern. Es wird empfohlen, eine private Haftpflichtversicherung abzuschließen. Für Diebstahl und Schäden an Eigentum und Gesundheit der TeilnehmerInnen wird nicht gehaftet.

 

Gesundheit

Grundsätzlich müssen Teilnehmer zur Teilnahme an den Seminartagen gesund sein. Das heißt u. a. es dürfen keine schweren Erkrankungen, Erkältungen, Organschäden, Infektionen oder ansteckende Krankheiten vorliegen. Der Teilnehmer bestätigt dies mit seiner Anmeldung.

 

Bild- und Tonfreigabe

Foto-, Ton- und Videomaterial, das während der Seminartage von der SeminarleiterIn oder der ZukunftsSchneiderei eigens dazu beauftragten Person bereitgestellt wird, darf zu Werbezwecken zeitlich und örtlich uneingeschränkt in allen Medienformen anonymisiert verwendet werden. Des Weiteren darf das Material an die Fördergeber weitergegeben werden.